Folge uns

Android

Meizu 16X: Ein weiteres Android-Smartphone

Veröffentlicht

am

Meizu hat in dieser Woche sein 16X vorgestellt, ein weiteres Android-Smartphone für die Premiumklasse. Unter der Haube gibt ein Snapdragon 710 von Qualcomm den Takt vor, das ist der aktuellste und wahrscheinlich stärkste Mittelklasse-SoC am Markt. Begleitet von 6 Gigabyte RAM sowie 64 Gigabyte Datenspeicher eine explosive Mischung mit vielen Leistungsreserven. Eine weitere Besonderheit ist der Fingerabdrucksensor im Display, der sich nun langsam zu einem Standard der Branche entwickelt.

Hinten gibt es eine Dual-Kamera. 12 Megapixel hat der 1/2.3 Zoll große Sensor von Sony, jedes Pixel hat eine Kantenlänge von 1,55 Mikrometer und bekommt Licht durch die f/1.8 große Blende. Eine optische Bildstabilisierung rundet das attraktive Paket ab, die 20 Megapixel starke Telefotolinse erweitert die Hauptkamera sinnvoll. Außerdem gibt es 3100 Milliamperestunden beim Akku, USB-C, Dual-Lautsprecher und Dual-SIM.

Wie so oft, ein Marktstart in Deutschland ist nicht zu erwarten. Obwohl es optisch sehr langweilig wirkt, kann das Meizu 16X technisch auf jeden Fall überzeugen. Lohnt ein Import? [via]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Gustav Langmann

    21. September 2018 at 18:43

    Langweilig? Weil es keine sinnlose Notch hat?

    • Denny Fischer

      21. September 2018 at 22:05

      Wat? Das „Design“ des Gerätes gibt es bei Hunderten Geräten der letzten Jahre, es ist nicht viel mehr als ein Standard-Rohling. Spart aber natürlich Geld und ermöglicht günstige Preise.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt