Meizu M3 Note / note3 offiziell vorgestellt

Meizu präsentiert mit dem M3 Note bzw. note3 ein neues Metall-Smartphone, das sich erneut optisch kaum von anderen Geräten unterscheidet, dafür aber viel Hardware für wenig Geld bietet. Egal ob Xiaomi, Meizu oder auch OPPO, bei der Entwicklung eigener Designs wird in China ganz offensichtlich stark gespart, doch das bringt halt auch mit, dass die neuen Android-Smartphones immer recht günstig sind. So auch beim neuen M3 Note von Meizu.

Auf dem Datenblatt des Meizu M3 Note gibt es einige interessante Fakten zu entdecken, wie beispielsweise das 5,5″ Full HD Display, der 4100 mAh große Akku, der Helio P10-Prozessor von MediaTek oder auch die 13 MP PDAF Kamera an der Rückseite. Weitere Eckdaten sind die 2/3 GB RAM Arbeitsspeicher, der 16/32 GB Datenspeicher, WLAN-n, Bluetooth 4.0 und LTE (wohl ohne Band 20).

Alles steckt in einem Metallgehäuse, welches ohne weitere Besonderheiten daherkommt. Meizu entscheidet sich im Gegenteil zu einigen anderen Herstellern für eine Kombination aus Fingerabdrucksensor und Home-Button an der Frontseite.

Meizu M3 Note note3 (2)

Soll kosten? Das Modell mit 2 GB RAM / 16 GB Datenspeicher kostet umgerechnet 108 Euro. Mit etwas Steuer und Import (zum Beispiel über GearBest*) landet man vermutlich bei 150 Euro. Der Preis ist heiß, würde ich sagen. Mal gucken, ob ich bei Zeiten ein Testgerät ranbekomme.

(via GSMARena)