Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Mercedes Benz: „Google-Projected-Mode“ bringt die nahtlose Einbindung von Android-Geräten in das Auto mit

Android Logo Header

Mercedes kooperiert nicht nur mit Apple, auch Android von Google ist ein großes Thema. Wer schon mal versucht hat sein Smartphone mit den bislang in Autos integrierten Infotainmentsystemen zu verbinden, ist wahrscheinlich schon öfter der Verzweiflung nahegewesen. Natürlich gibt es bereits recht komfortable Lösungen, doch so richtig gut ist noch keine.

Android Logo Header

Mercedes Benz könnte das ändern, so zumindest lässt es eine Stellenbeschreibung andeuten. Gesucht werden Leute für das bislang unbekannte „Google-Project-Mode“-System, mit welchem die nahtlose Einbindung von Android-Geräten in das Auto gewährleistet werden soll.

Sie sind Applikationsverantwortlicher für die Anbindung von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android mittels Google-Projected-Mode an die Head-Unit. Hierbei handelt es sich um eine Technologie für die nahtlose Einbindung von Android-Smartphones in die Mercedes-Benz Head-Unit. Smartphonefunktionen, wie beispielsweise Medieninhalte abspielen, Nachrichten senden/empfangen, telefonieren, Navigation, usw. können auf eine für den Fahrer sichere Art und Weise über die fahrzeugeigenen Bedienelemente gesteuert und angezeigt werden. Mit Google-Projected-Mode entwickeln Sie eine der bedeutendsten technologischen Innovation im Bereich der Telematik, die in allen Mercedes-Benz Fahrzeugen und in allen Märkten weltweit eingesetzt werden soll.

Mercedes hatte zwar mit der Open Automotive Alliance von Google bislang nichts zu tun, doch das könnte sich eventuell in Zukunft ändern. Darauf deutet auch die Kooperation mit Apple hin, die jetzt bekannt gegeben wurde. Bei CarPlay geht es letztlich ebenfalls darum das Smartphone nahtlos in das Infotainment einzubinden, damit es beispielsweise über die Steuerelemente des Fahrzeugs gesteuert werden kann.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)