Auch Mercedes Benz hat sich neue Partner für die Zukunft gesucht, denn der deutsche Hersteller arbeitet zukünftig ebenfalls mit Google und Pebble zusammen. Auch Mercedes setzt auf die Zukunft der Wearables und die damit einhergehenden Möglichkeiten das Automobil deutlich smarter zu machen. Auf der CES in Las Vegas haben auch Mercedes Benz und Partner diverse […]

Auch Mercedes Benz hat sich neue Partner für die Zukunft gesucht, denn der deutsche Hersteller arbeitet zukünftig ebenfalls mit Google und Pebble zusammen. Auch Mercedes setzt auf die Zukunft der Wearables und die damit einhergehenden Möglichkeiten das Automobil deutlich smarter zu machen.

Auf der CES in Las Vegas haben auch Mercedes Benz und Partner diverse zukünftige Produkte bekannt gemacht. Während Audi mit in der Open Automotive Alliance ist, BMW mit Samsung bzgl. der Galaxy Gear zusammenarbeitet, schnappte sich Mercedes das ehemalige sehr erfolgreiche Pebble-Projekt.

Auf der Pebble Smartwatch werden dann beispielsweise Infos wie vorausliegende Unfälle angezeigt bzw. davor gewarnt, die Uhr kann als Schnellstarttaste für die Navigation für -beispielsweise – den Heimweg genutzt werden und allgemeine Infos zum Fahrzeug (Türen und Fenster geschlossen?) sind ebenso mit dabei.

Auch mit Google Glass will Mercedes arbeiten. Unter anderem hat man eine unterbrechungsfreie Navigation angekündigt. So kann ich die Navigation mit Google Glass beginnen, im Fahrzeug wird sie automatisch mit Motorstart im Infotainment weitergeführt und bei Ende der Fahrt wieder auf die Datenbrille übertragen.

Alles ganz nett, ich freue mich aber vor allem über die Präsenz der deutschen Hersteller in Las Vegas.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Pocket-lint)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.