Metas Twitter-Alternative Threads angeblich vor EU-Launch – aber mit großem Haken

Meta-Threads-Smartphone-Hands-Azamat-E-Unsplash-Hero

Bild: Azamat E/Unsplash

Besser spät als nie soll Meta Threads auch nach Europa bringen, doch womöglich gibt es starke Einschränkungen.

Meta plant offenbar, seine Social-Media-App Threads noch im Dezember auch in Europa an den Start zu bringen. Das geht aus einem Bericht des „Wall Street Journal“ hervor. Allerdings könnten die strengen Datenschutzbestimmungen der EU dazu führen, dass die App für europäische Nutzer (fast bis zur Sinnlosigkeit) eingeschränkt ist.

So könnten EU-Bürger Threads möglicherweise lediglich zum Konsum von Inhalten nutzen können, jedoch keine eigenen posten dürfen. Ob dies die einzige Möglichkeit sein wird, die App in Europa zu verwenden, ist derzeit noch nicht klar.

Für Meta wäre der Launch in Europa trotz möglicher Einschränkungen ein wichtiger Schritt. Schätzungen zufolge könnte Threads im Jahr 2024 über 40 Millionen zusätzliche monatlich aktive Nutzer aus Europa gewinnen. Derzeit hat die App angeblich laut Meta-CEO Mark Zuckerberg etwas unter 100 Millionen monatlich aktive Nutzer weltweit. Sein ambitioniertes Ziel sind eine Milliarde Nutzer in den nächsten Jahren.

Threads startete mit großem Erfolg und verzeichnete in den ersten fünf Tagen bereits 100 Millionen Downloads. In der Folge flaute das Interesse jedoch ab, da grundlegende Funktionen wie das Löschen des Kontos (unabhängig vom Instagram-Account) fehlten. Meta hat seitdem zahlreiche Updates nachgereicht. Der Launch in Europa wäre nun der nächste große Schritt zum potenziellen Durchbruch von Threads.

Es bleibt abzuwarten, wann genau im Dezember Threads in Europa startet und welche konkreten Einschränkungen für EU-Nutzer gelten werden. Glaubt ihr, Threads hat auf dem hiesigen Markt überhaupt noch eine Schnitte oder ist es zu spät für das anfangs so stark gehypte Netzwerk?

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Metas Twitter-Alternative Threads angeblich vor EU-Launch – aber mit großem Haken“

  1. Ich denke mal, dass man bei Threads in Europa natürlich auch Nachrichten verfassen kann. Sonst macht Threads ja keinen Sinn. Und wenn Kontoverknüfungen mit Instagram ein Problem wären, müsste auch viele andere Dienste Tot gelegt werden, wo man mit einem Account zig Dienste nutzt. Ich nenne da nur Beispielhaft Google, Apple, Microsoft, Samsung und Co. Das wird aber nicht passieren.

  2. Wie sehr kann man denn eine News falsch verstehen? Diese „Haken“ ist natürlich absoluter Quatsch und wird in der Quelle so überhaupt nicht erwähnt. Ein bisschen mehr Recherche wäre schön.

Kommentar verfassen

Bleib nett.