MHL ist ein eigentlich unbekannter Begriff, obwohl diese Technologie inzwischen zumindest bei nahezu allen Oberklasse-Geräten zum Einsatz kommt. Mit MHL kann ein microUSB-Anschluss auch in einen HDMI-Ausgang verwandelt werden. Mittels Adapter lassen sich Smartphones und Tablets so also mit dem TV verbinden. Jetzt geht MHL in die dritte Generation.

Mit MHL 3.0 bekommt man quasi das fehlende Stück für die komplette 4k-Kompatibilität neuer High-End-Smartphones. Jetzt können die Kameras die entsprechende Auflösung verarbeiten, die Prozessoren sind stark genug, Android 4.3 unterstützt die Auflösung jetzt komplett und mit MHL 3.0 kann man 4k  dann auch auf andere Geräte übertragen. Bahnbrechend ist im Vergleich zu MHL 2.0 wohl der verdoppelte Datendurchsatz.

  • 4K (Ultra HD): Support of 4K formats up to 2160p30
  • Simultaneous high-speed data channel
  • Improved Remote Control Protocol (RCP) with support for peripherals such as a touch screen, keyboard and mouse
  • Power charging up to 10W
  • Backward compatible with MHL 1 and MHL 2
  • Latest HDCP 2.2 content protection
  • Enhanced 7.1 surround sound with Dolby® TrueHD and DTS-HD
  • Connector agnostic  uses as few as five pins
  • Support for simultaneous multiple displays
[asa]B0096NK354[/asa]

(via Phandroid)

Markiert:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.