Google erarbeitet eine simple Basisversion von Android, die für virtuelle Maschinen und ähnliche Anwendungsgebiete geeignet sein soll.

Google will sein Android-Betriebssystem noch in weiteren Bereichen etablieren, dafür entwickelte das Unternehmen ein neues Microdroid. Wie bereits der Name verrät, handelt es sich um eine Mini-Version von Android, die wirklich nur noch wesentliche Bestandteile mitbringt. Es kommt laut Google für virtuelle Maschinen zum Einsatz, kann man einer Information aus dem Quellcode entnehmen.

Microdroid ist ein minimales Linux-Image, das wir in VMs verwenden werden. Anstatt ein völlig neues Linux-Image von Grund auf zu erfinden, entwerfen wir Microdroid als eine abgespeckte Version des generischen Android-Systemabbilds (GSI).

Schlankes Android für neue Anwendungszwecke?

Bislang gibt es nur einige Annahmen, wo genau Microdroid später zum Einsatz kommen soll. Es gäbe wohl verschiedene Möglichkeiten, wie etwa isolierte Systembereiche auf Geräten für eine besonders hohe Sicherheit – beispielsweise der Hypervisor des Snapdragon 888.

Zunächst ist Microdroid für Enkunden gar nicht so spannend, was sich in Zukunft allerdings ändern könnte.

via XDA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.