Auch wenn Windows Phone in den vergangenen Monaten zulegen konnte, so ist das mobile Betriebssystem in Konkurrenz zu Android und iOS nach wie vor eine Nullnummer. Nun kann Microsoft natürlich Zeit vergehen lassen, bis eventuell auch Windows Phone deutlich an Marktanteilen zulegt, oder einfach neue Wege dafür gehen. Nun haben die Kollegen von TheVerge erfahren, […]

Auch wenn Windows Phone in den vergangenen Monaten zulegen konnte, so ist das mobile Betriebssystem in Konkurrenz zu Android und iOS nach wie vor eine Nullnummer. Nun kann Microsoft natürlich Zeit vergehen lassen, bis eventuell auch Windows Phone deutlich an Marktanteilen zulegt, oder einfach neue Wege dafür gehen. Nun haben die Kollegen von TheVerge erfahren, dass man bei Microsoft wohl ernsthaft darüber nachdenkt, nicht doch Android-Apps auf Windows und Windows Phone zu bringen.

Keine Besonderheit am Markt, doch es wäre ein unglaublich großer Schritt über bislang eigentlich unüberwindbare Grenzen für den Konzern aus Redmond. Dafür sprechen nach wie vor das eher schlechte Standing von Windows Phone (vor allem bei Entwicklern), zudem auch möglicherweise der neue CEO, welcher besonders auf mobile Plattformen und die Cloud spezialisiert ist. Zudem spricht derzeit viel dafür, dass Nokia trotz der Übernahme durch Microsoft noch in diesem Monat ein Android-Smartphone in den Handel bringt.

Den Jungs von BlackBerry hat die Unterstützung von Android-Apps beispielsweise gar nicht geholfen, der Hersteller ist komplett in der Versenkung verschwunden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.