Folge uns

Android

Microsoft erfreut am Erfolg von Android – „man macht Kasse“ bei Samsung & HTC

Veröffentlicht

am

Android Logo

Die Patentstreitereien ziehen sich inzwischen über Jahre hin, bei welchen die bekanntesten Parteien sicherlich Microsoft, Apple, Samsung, HTC, Motorola und Google sind. Apple verfolgt etwa meist das Ziel, dass die Geräte von Samsung, welche angeblich immer irgendwie von Apple-Geräten kopiert sein sollen, am besten weltweit ein Verkaufsverbot erhalten und dafür gleichzeitig Lizenzgebühren abgedrückt werden müssen. Microsoft hingegen verfolgt andere Ziele, denn von einem Verkaufsverbot hat man in erster Linie nichts, da man daraus bis auf Schadenfreunde nicht viel ernten kann, weshalb man eher auf Lizenzgebühren abzielt. Und da kassiert man unter anderem bei HTC und Samsung kräftig ab, weshalb auch Microsoft ohne Android-Smartphones dennoch am Erfolg von Android sehr interessiert ist, wie neuste Zahlen von Trefis unter Beweis stellen.

So bekommt Microsoft je HTC-Smartphone mit Android aufgrund von Patentlizenzierungen eine „Schutzgebühr“ von ca. 10 Dollar, bei Samsung-Smartphones durchschnittlich 12 – 13 Dollar je Gerät. Das macht dann laut den Kollegen von PhoneArena einen Gewinn für Microsoft von ca. 792 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2012. Kein schlechter Deal, wenn ihr mich fragt, zumindest aus der Sicht von Microsoft. (via)

[asa]B007UOXRS6[/asa]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. applandch

    7. August 2012 at 19:37

    Apple möchte ja auch Lizenzgebühren von Samsung und co, diese sind bis jetzt nur noch nicht bereit zu zahlen, bei Microsoft mussten sie einen Deal eingehen, da beide ja auch Windows Phone smartphones und Tablets auf den markt bringen möchten.
    ich hoffe doch stark dass das ganze schon bald ein Ende findet

    • Denny Fischer

      7. August 2012 at 19:39

      Sicherlich auch, nur Apple hat aber auch etwas von einem Verkaufsverbot, da es die größte Konkurrenz ist.

    • noeler

      8. August 2012 at 02:36

      Bekommen sie ja auch, aber ein Verkaufsverbot staerkt das eigene Produkt. Bei den Streitigkeiten, bei denen Apple ein Verbot will geht es nicht um "nicht zahlen wollen". Da strebt Apple ausschl. ein Verbot an.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt