Folge uns

Android

Microsoft erfreut am Erfolg von Android – „man macht Kasse“ bei Samsung & HTC

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Logo

Die Patentstreitereien ziehen sich inzwischen über Jahre hin, bei welchen die bekanntesten Parteien sicherlich Microsoft, Apple, Samsung, HTC, Motorola und Google sind. Apple verfolgt etwa meist das Ziel, dass die Geräte von Samsung, welche angeblich immer irgendwie von Apple-Geräten kopiert sein sollen, am besten weltweit ein Verkaufsverbot erhalten und dafür gleichzeitig Lizenzgebühren abgedrückt werden müssen. Microsoft hingegen verfolgt andere Ziele, denn von einem Verkaufsverbot hat man in erster Linie nichts, da man daraus bis auf Schadenfreunde nicht viel ernten kann, weshalb man eher auf Lizenzgebühren abzielt. Und da kassiert man unter anderem bei HTC und Samsung kräftig ab, weshalb auch Microsoft ohne Android-Smartphones dennoch am Erfolg von Android sehr interessiert ist, wie neuste Zahlen von Trefis unter Beweis stellen.

So bekommt Microsoft je HTC-Smartphone mit Android aufgrund von Patentlizenzierungen eine „Schutzgebühr“ von ca. 10 Dollar, bei Samsung-Smartphones durchschnittlich 12 – 13 Dollar je Gerät. Das macht dann laut den Kollegen von PhoneArena einen Gewinn für Microsoft von ca. 792 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2012. Kein schlechter Deal, wenn ihr mich fragt, zumindest aus der Sicht von Microsoft. (via)

[asa]B007UOXRS6[/asa]

Kommentare

Beliebt