Folge uns

Marktgeschehen

Microsoft streicht 18.000 Stellen und vielleicht auch Nokia X

Veröffentlicht

am

Lumia 925 Test-16

Bei Microsoft läuft es leider in den nächsten Wochen und Monaten richtig rund, doch leider nicht im positiven Sinne. Der Software-Konzern wird ca. 18.000 Streichen (müssen), darunter viele aus der erst vor wenigen Monaten gekauften Nokia-Division.

Möglicherweise muss wohl auch das noch recht frische Projekt Nokia X komplett dran glauben, welches überraschend zu Beginn des Jahres präsentiert wurde. Auch wenn der Vertrieb der eigenen Dienste wichtig ist, sind die Marktanteile von Windows einfach zu gering, vor allem im mobilen Sektor ist man noch besonders weiter von der Konkurrenz entfernt.

Höchstwahrscheinlich wurden jüngst Informationen falsch verstanden, sodass es bald doch kein Lumia-Gerät mit Android gibt, sondern einfach die X-Serie zu Lumia mit Windows umgewandelt wird.

Microsoft Corp. today announced a restructuring plan to simplify its organization and align the recently acquired Nokia Devices and Services business with the company’s overall strategy.

These steps will result in the elimination of up to 18,000 positions over the next year. Of the total, about 12,500 professional and factory positions will be eliminated through synergies and strategic alignment of the Nokia Devices and Services business acquired by Microsoft on April 25.

(via Engadget, Microsoft)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt