Und wiedermal können die sich die Macher eines Startups auf die eigenen Schultern klopfen, denn Microsoft hat zugeschlagen und die Jungs von Mojang übernommen. Die sind bekannt für ihr Spiel Minecraft. Microsoft hat sich den Spaß 2,5 Milliarden Dollar kosten lassen, allerdings gehen die Gründer Notch, Carl Manneh und Jakob Porser nicht diesen Weg und verlassen […]

Und wiedermal können die sich die Macher eines Startups auf die eigenen Schultern klopfen, denn Microsoft hat zugeschlagen und die Jungs von Mojang übernommen. Die sind bekannt für ihr Spiel Minecraft. Microsoft hat sich den Spaß 2,5 Milliarden Dollar kosten lassen, allerdings gehen die Gründer Notch, Carl Manneh und Jakob Porser nicht diesen Weg und verlassen das Unternehmen. Warum auch nicht, das Projekt war erfolgreich und nun erntet man dafür die Lorbeeren. Auch diesmal ist der Preis recht interessant, scheinen die 2,5 Milliarden Dollar doch recht hoch.

Geplant war ein solcher Erfolg von Notch übrigens nie, der wollte immer kleine Brötchen backen und sieht sich nicht mal als richtiger Spieleentwickler. Minecraft wurde dennoch ein richtig großes Ding.

[embedvideo id=“lXNWchwDiG8″ website=“youtube“]

(via Pocket-lint, Xbox)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.