Folge uns

Chrome OS

Microsoft wird Anti-Chromebook-Offensive starten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Chrome Logo

Gute und richtig günstige Notebooks mit viel Akkulaufzeit? Dann wird man wahrscheinlich bei dieser Suche derzeit fast zwangsläufig auf Chromebooks stoßen. Die sind zwar ein wenig eingeschränkt im Vergleich zu Windows und OS X, reichen aber dann eben doch den meisten Nutzern aus, die sowieso nur im Web surfen wollen.

Microsoft will jetzt aber mit einer Offensive verstärkt gegen Chromebooks vorgehen und konkurrenzfähige Produkte in den Handel bringen. Natürlich mit den Herstellern zusammen, die schon seit Monaten oder Jahren erfolgreich Chromebooks verkaufen.

Die Vergleiche von Windows und Chrome OS sind zwar meist totaler Käse, da das Google-Betriebssystem natürlich einen komplett anderen Ansatz hat, dennoch bringt sie Microsoft immer wieder auf den Tisch. >>> Chromebooks online kaufen

Bildschirmfoto 2014-07-14 um 21.19.49

(via TheVerge)

2 Kommentare

2 Comments

  1. Michel

    15. Juli 2014 at 09:12

    Stimmt, der Vergleich ist nicht wirklich möglich. Allerdings zeigt es schon, dass es durchaus möglich ist, gute Hardware zu einem günstigen Preis zu verbauen. Das hat Google mit seinen Chromebooks erstmals eindrucksvoll gezeigt. Schön zu sehen, dass man vor allem mit Blick auf das Acer ein attraktives Angebot bekommt, auch wenn ich mir für etwas mehr Geld noch eine kleine SSD wünschen würde. Aber da wird wohl bald noch ein entsprechendes Gerät folgen.

    Allerdings nargt da schon wieder der Gedanke im Hinterkopf, unter welchen Bedingungen diese Geräte hergestellt werden

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      15. Juli 2014 at 09:17

      Joa, wenn wir es günstiger wollen, leiden woanders die Menschen. Das hat sich in allen Branchen so entwickelt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt