Google übernimmt mehr Kontrolle über Werbung auf YouTube. Die zur Mitte der Videos platzierte Werbung dürfte in Zukunft wesentlich häufiger auftauchen.

Bis dato hatten Creator auf YouTube eigentlich selbst in der Hand, wie viel und wie häufig Werbung bei ihren Videos eingeblendet wird. Es gab sogar Mindestvorgaben, die man dafür überhaupt erst mal erfüllen musste. Für sogenannte Mid-Roll-Anzeigen war eine Videolänge von wenigstens 10 min nötig, weswegen häufig genug Videos auf dieses Maß künstlich gestreckt worden sind. YouTube hat jetzt signifikante Veränderungen für diese Anzeigen angekündigt.

Google platziert Anzeigen automatisch

Ab Ende des laufenden Monats kommen Mid-Roll-Anzeigen häufiger, denn sie tauchen dann bei kürzeren Videos von einer Länge ab 8 min auf. Außerdem sollen diese Mid-Roll-Anzeigen automatisch platziert werden, heißt es in der Ankündigung von Google. Gültig ist diese Ankündigung für zukünftige und bereits verfügbare Videos.

Spannend ist außerdem, dass Google diese Anzeigen automatisch zum richtigen Zeitpunkt platzieren möchte. Das soll in möglichst „natürlichen Pausen“ der Videos passieren, verspricht das Unternehmen. Creator können trotzdem selbst Einfluss darauf nehmen, die Mid-Roll-Anzeigen auch wieder ausschalten.

Googles vollständige Ankündigung:

„Aktuell sind Mid-Roll-Anzeigen nur bei Videos mit mehr als 10 Minuten Länge möglich. Ab Ende Juli können diese Anzeigen auch schon in Videos mit einer Mindestlänge von 8 Minuten eingeblendet werden. Im Rahmen dieser Änderung werden Mid-Roll-Anzeigen für alle berechtigten Videos aktiviert. Das betrifft sowohl künftige Uploads als auch bestehende Videos und gilt auch dann, wenn Mid-Roll-Anzeigen zuvor deaktiviert wurden. Bei Videos, die schon Mid-Roll-Anzeigen enthalten, ändert sich nichts. Falls deine Inhalte deiner Meinung nach nicht für Mid-Roll-Anzeigen geeignet sind, kannst du bis 27. Juli 2020 deine Einstellungen in YouTube Studio entsprechend anpassen.

Mid-Roll-Anzeigen werden automatisch in natürlichen Pausen eingeblendet. Das ist nicht nur nutzerfreundlicher, sondern steigert auch dein Monetarisierungspotenzial. Du hast auch nach der Änderung jederzeit die Option, Mid-Roll-Anzeigen zu deaktivieren oder ihre Platzierung in den einzelnen Videos manuell anzupassen.“

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.