Mikrofone: Google m├Âbelt seine Rekorder-App auf, die deutsche Sprache fehlt aber noch immer ­čÄĄ

Rekorder Mikrofon Screenshot

Rekorder: Googles junge Memo-App bekommt neue Funktionen, deutsche Nutzer werden mit ersehnter Zugabe aber noch nicht begl├╝ckt.

Google hat noch immer eine der coolsten Rekorder-Apps am Markt, doch l├Ąsst deutsche Nutzer noch immer zappeln. Cooler bzw. praktischer ist Rekorder von Google mit dem neusten Update, denn ab sofort werden auch externe Mikrofone unterst├╝tzt. Hierbei kann der Nutzer w├Ąhlen, ob das externe Mikrofon automatisch verwendet werden soll. W├Ąhrend der Aufnahme informiert die App au├čerdem, ob gerade das interne oder ein externes Mikrofon zur Aufzeichnung zum Einsatz kommt (siehe Titelbild).

Mehr Funktionen, aber nicht mehr Sprachen

F├╝r deutsche Nutzer ├Ąndern die letzten App-Updates noch immer nicht, dass es kein deutsches Transkript gibt. Eigentlich k├Ânnte die App eingesprochenen Text erkennen und niederschreiben. Das bleibt aber zun├Ąchst immer noch der englischen Sprache vorbehalten. Was mich ehrlich gesagt wundert, ist die deutsche Sprache doch sonst schon in unfassbar vielen Google-Diensten seit Jahren komplett integriert.

Die angesprochenen Neuerungen bzgl. der Mikrofone standen bei den Kollegen ab App-Version 2.1 zur Verf├╝gung.

Rekorder
Preis: Kostenlos

via Androidpolice

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert