Folge uns

Apps & Spiele

Mittels Chrome-Erweiterung schneller URLs kürzen und teilen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

googl-shortener-erweiterung

Wenn ich selbst tagsüber so im Netz surfe, was ich als Blogger durchaus häufig tue, dann will ich interessante Inhalte möglichst schnell und unkompliziert teilen können. Auf meinen oft besuchten Webseiten weiß ich zwar in der Regel, wo sich die Teilen-Buttons befinden, doch auf mir fremden Seiten muss ich nicht selten danach suchen. Mal sind die Buttons über dem Artikel, daneben oder auch darunter, vielleicht auch mal versteckt in einem einfachen „+“-Button neben der Überschrift.

Im Prinzip will ich aber schnellstmöglich mit wenigen Klicks eine Seite teilen wollen und nicht erst lang nach entsprechenden Buttons suchen müssen. Dafür hatte ich mal eine Chrome-Erweiterung, die es inzwischen aber seit geraumer Zeit nicht mehr gibt. Also schnell auf Twitter nach einer Lösung gefragt und von Kollege René eine erhalten. Mit der Chrome-Erweiterung goog.gl URL Shortener könnt ihr nicht nur schnell einen Kurzlink zur jeweiligen Seite erstellen, sondern den auch recht fix zu zig Diensten eurer Wahl teilen. Die von euch benötigten Dienste könnt ihr in den Einstellungen der Erweiterung aktivieren.

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. René Hesse

    20. März 2013 at 15:21

    QR aktivieren lohnt auch noch, gebe so öfter mal Seiten ans Phone weiter.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      20. März 2013 at 15:28

      das ist ja altmodisch :P

    • Jfrigger

      20. März 2013 at 15:34

      dafür gibts doch chrome to phone? oder direkt im chrome unter android das öffnen von seiten vom desktop …

    • René Hesse

      20. März 2013 at 15:42

      Das bringt mir unter iOS und Windows Phone nichts. Ich hantiere ja mit vielen OS

    • Jfrigger

      20. März 2013 at 15:43

      stimmt hasse recht. in windows phone qr-codes scannen ist eh ziemlich easy. bin mal gespannt wann das die anderen auch so einbauen….

    • dennyfischer

      dennyfischer

      20. März 2013 at 15:59

      Stimmt, du nutzt ja jetzt diese anderen System :P

    • René Hesse

      20. März 2013 at 16:00

      Unter anderem

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt