Bereits in den kommenden Tagen erfolgt der angekündigte Markenwechsel, das seit Jahrzehnten bekannte Mobilcom und später Mobilcom-Debitel wird verschwinden.

Das kommt jetzt nicht unbedingt überraschend, denn Mobilcom-Debitel gehört seit rund 10 Jahren zu Freenet. Am kommenden 13. Juli wird man die Marke beerdigen und komplett bei Freenet integrieren. „Wir vereinen das Beste aus Mobilfunk, Internet und TV-Entertainment unter einem Dach und vereinfachen die Orientierung im komplexen, digitalen Alltag“, heißt es in der neusten und damit letzten Vorankündigung.

Vorrangig ändert sich für Kunden nur der Name

Am besagten Stichtag erfolgt die Umstellung auf Freenet für alle Internetseiten, die Shops und für den Kundenservice. Für Kunden und Partner ändert sich im Grunde genommen nichts, außer dass der Name nun neu ist. Verträge bleiben unverändert bestehen und im Grunde genommen ändert sich der tatsächliche Vertragspartner auch gar nicht.

Die Zusammenfassung unter einer Dachmarke finde ich nur logisch und übersichtlicher. Allerdings genießt Mobilcom-Debitel schon aus früheren Tagen bis heute nicht gerade den besten Ruf unter den Mobilfunkanbietern, auch das könnte ein Beweggrund für das „neue“ Branding gewesen sein.

Am 13. Juli im Laufe des Tages werden wir unsere Shops, unsere Internetseiten und unseren Kundenservice auf die Marke freenet umstellen. Die Domain www.mobilcom-debitel.de wird zu www.freenet-mobilfunk.de. Die mobilcom-debitel GmbH wird zur freenet DLS GmbH.

Freenet sollte euch über das E-Mail-Angebot hinaus bekannt sein

Wer mit Freenet bislang weniger Berührungspunkte hatte, kennt aber bestimmt den Freenet Funk-Tarif. Hier gibts per „App-Tarif“ für 99 Cent je Tag eine unbegrenzte Flat für mobiles Internet. Außerdem gibt es in regelmäßigen Abständen sehr gute Angebote im Bereich der „green“-Tarife, die es in allen drei großen deutschen Netzen gibt.

Auch interessant: 1.000 GB Tarif für 30 Euro gestartet

Dieter Bohlen wird auch weiterhin das Werbegesicht der Marke bleiben.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

13 Kommentare

  1. Ach, Mogelkom-Debiltel geht es erst jetzt an den Kragen?
    Wir Arbeitnehmer hatten das schon damals bei der Übernahme/Fusion MC-DT gewusst. Nur nicht wie lange freenet braucht, um alles einzustampfen wie bei den ganzen aufgekauften kleinen DSL Anbietern. Beim DSL hat sich freenet nämlich nicht so viel Zeit gelassen. So sehen dort nämlich Innovationen heute aus, seit VOIP fällt diesen blassgrünen nichts mehr ein.

  2. „Allerdings genießt Mobilcom-Debitel schon aus früheren Tagen bis heute nicht gerade den besten Ruf unter den Mobilfunkanbietern, auch das könnte ein Beweggrund für das „neue“ Branding gewesen sein.“

    Mir wär lieber gewesen, sie hätten den Namen behalten. Damit man sofort sieht, von welchen Deals man besser Abstand hält.

      1. Mag früher so gewesen sein, ich schließe seit Jahren mehrfach dort Verträge ab und es läuft problemlos, bzw. Support ist hilfsbereit

  3. Seit letztem jahr láuft meine unlimitierte sim, werbeanrufe null, fúr
    14,99/ monat genauso gut/schlecht wie vorher shit vodafone mit ihren kriminellen versuch vertráge unterzuschieben

  4. Erstmal vielen Dank für Ihre richtigen Antwort auf mobilcom debitel und vielen Euro mehr dafür ändern sich nicht Freenet bekannte Gesichter Verlieren sind Kunden muss Schluss als bezahlen doppelt zahlen Übernahme wie gesagt Flatrate Kosten doppelt abzocken wie alle Anbieter gut arbeiten ganzer schnell weg Markt locken mit günstigen Angeboten werden teuer

  5. Eigentlich ein Kündigungsgrund. Z.z. ist eine Kündigung sehr schwer.
    MD hat mir einen teuren Tarifvertrag ohne meine Zustimmung untergejubelt. Mein Widerspruch wurde nicht akzeptiert.

  6. Mir wurden 1650 SMS untergestell die mir bei Texten pro SMS für 29 Cent kuhl berechnet wurden wo ich über die Verbraucherzentrale um Hilfe bitte. Ebenso ging mir das mit ständige Verträge von Vodafone. HANNA

  7. Wenn ich schon den Bohlen seine Stimme höre, wenn ich anrufen wegen Probleme, da könnte mir schon alles vergehen, und danach ist ewiges Warten angesagt .

  8. Auch mir wurden kurz nach Vertragsabschluss 2 weitere Kosten öptionen gemein untergeschoben absolute Frechheit

  9. Mobilcom ist der einzige Anbieter, bei dem ich Probleme (und Kosten) hatte mit betrügerischen Drittanbietermehrwertdiensten und auf Kosten sitzengeblieben bin, weil sie sich nicht für zuständig erklärt haben. Nie wieder Mobilcom/Freenet.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.