Mobile Gaming: Android kann iOS in Spanien und Deutschland überholen

Warum bis heute Entwickler lieber für iOS und nicht für Android entwickeln, obwohl der grüne Roboter viel größer verbreitet ist? Es geht ums Geld, wie immer, auch Entwickler müssen mit ihrem Job den Lebensunterhalt verdienen. Doch so langsam kommt Android bzw. Google Play in Schwung.

Bildschirmfoto 2014-02-18 um 11.04.03

Zumindest in Deutschland und Spanien konnten die Umsätze bei Google Play so angekurbelt werden, dass die Umsätze unter Android für mobile Spiele nun erstmals höher waren. Doch es handelt sich dabei mehr oder weniger um minimale Unterschiede, die aber durchaus interessant für die zukünftige Entwicklung sind.

Apropos Entwicklung, die Publisher der umsatzstärksten Spiele sind alle ziemlich groß, dauerhafte Erfolg von kleinen Spielen wie Flappy Bird und Co. ist meist nicht zu erwarten. King, EA, Gameloft usw. führen die Top 20 an.

Die Jungs von Supercell beispielsweise haben in 2013 fast 900 Millionen Dollar mit ihren zwei Spielen eingefahren. Nicht so schlecht, wenn man bedenkt, wie klein die Investitionen im Verhältnis gewesen sein müssen, um die Spiele zu realisieren.

Man sieht ganz gut, dass nicht nur alte und große Publisher eine Chance haben. Das ist letztlich eine der Besonderheiten an diesem Markt in der heutigen Zeit.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via NewZoo, Caschy)