Folge uns

Marktgeschehen

Mobile Nachrichten: WhatsApp und Co. überholen die SMS

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 4.0 SMS

Android 4.0 SMS

Wenn wir den Zahlen von Informa glauben können, dann haben im letzten Jahr erstmals die bekannten Messaging-Apps die altehrwürdige SMS überholen können. Das heißt im Klartext, dass die mobilen Nutzer mit ihren Smartphones über WhatsApp, PingChat, Chaton, Hike und so weiter mehr Nachrichten als über die SMS-Funktion ihrer Geräte verschickten.

Im Durchschnitt wurden täglich über die besagten Apps ca. 19 Milliarden Nachrichten verschickt, während zur gleichen Zeit täglich nur um die 17,6 Milliarden SMS durch die Mobilfunknetze gingen. Bis 2014 soll das Aufkommen mobiler Nachrichten noch enorm wachsen, dann werden im nächsten Jahr täglich bis zu 50 Milliarden Nachrichten über Smartphone-Messenger versendet.

Die Cash-Cow SMS wird sterben, so oder so, wodurch sich die Provider zumindest in Europa bislang eher mäßig darin versuchen einen halbwegs adäquaten Ersatz zu finden. Joyn schlägt bisher eher wie ein Kieselstein ein, weshalb die Provider jetzt neue Tarife erfinden, um die Kosten für mobiles Internet wieder anzuziehen. Provider wie o2 versuchen „All-Net-Flats“ anzubieten, in dem sie uns Tarife mit einem mickrigen Volumen für mobiles Internet aber dafür Telefonie und SMS inklusive als Revolution verkaufen.

Die Provider sollten eher versuchen mit den Messenger-Unternehmen zusammenzuarbeiten. Wie wäre es mit WhatsApp/Facebook-Tarifen, die euch für 5 Euro im Monat eine „kostenlose“ Nutzung von WhatsApp und Facebook bieten, die auch nicht auf das Volumen des mobilen Internets angerechnet wird. Für viele „Normalos“ sicherlich interessant, bezahlbar und zugleich sogar lukrativ für die Anbieter.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Techmeme, GigaOM)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. krisz

    29. April 2013 at 15:44

    Toller Vorschlag! Auf die Telekom wird grad von allen Seiten draufgehauen, weil sie im DSL-Bereich ähnliches umsetzen wollen …

    • dennyfischer

      dennyfischer

      29. April 2013 at 15:58

      Irgendwelche Alternativen muss man sich ja einfallen lassen. ^^ … war auch nur eine Spinnerei von mir :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt