Folge uns

Marktgeschehen

Mobiles Internet wird am meisten durch YouTube belastet

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

YouTube Logo Header 1400px

Google is king. Keine andere Suchmaschine ist so populär wie Google, kein anderes Smartphone-Betriebssystem so weit verbreitet wie Android und keine andere Videoplattform so groß wie YouTube. Statistiken über die gesamte Internetnutzung stellen das eindrucksvoll unter Beweis. Googles Tochter YouTube ist aktuell für ca. 37 Prozent des gesamten Downstreams verantwortlich, der weltweit über das mobile Internet verursacht wird. Kein anderer Dienst kann da auch nur annähernd mithalten.

Dienste von Facebook und Google dominieren das Web

Facebook liegt als Mischplattform mit 8,4 Prozent auf dem zweiten Rang, Snapchat als Plattform für Videos mit 8,34 Prozent auf Rang 2 und Instagram als Mischplattformen mit Fokus auf Fotos mit 5,7 Prozent auf dem vierten Rang. Zu weiteren Diensten in den Top 10 gehören Facebook Video, WhatsApp, Netflix und die beiden App-Stores Google Play sowie der iTunes App Store.

Nur noch eindrucksvoller wirkt diese Statistik, wenn man sie als Grafik vor sich sieht:

via „Statista

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Avatar

    Alex

    2. April 2019 at 22:45

    Wird Zeit, dass Videos nicht mehr zum Traffic zählen. (So ähnlich wie bei Music Flats).
    Es reichen ja nichtmal 3-5 GB pro Monat aus, um abundzu mal auf YouTube HD Videos anzusehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge