Folge uns

Android

Motiongraph: Mit dem Smartphone bewegte Fotos erstellen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nachdem bereits Instagram von iOS zu Android kam und hier ordentlich an Nutzern gewinnen konnte und seither einen Hype genießen darf, der letztlich eine lukrative Übernahme durch Facebook nach sich zog, warten einige Nutzer auch auf die Android-Version von Cinemagram. Die wurde schon vor Ewigkeiten angekündigt, bisher ist aber nichts in Sicht. Aber wir sind auch ab sofort nicht mehr auf Cinemagram angewiesen, denn mit Motiongraph gibt es nun eine ähnliche App, die der Hersteller Sony entwickelte und nun im Play Store veröffentlicht hat.

Auch mit Motiongraph erstellt man kurze Videos, bei denen man dann einen bestimmten Bereich auswählt, der als Bewegtbild abgebildet wird, der Rest des Videos ist dann ein festes Bild. Ihr erstellt quasi eine GIF-Animation, in welcher nur ein bestimmter Bereich sich auch tatsächlich bewegt. Ja, lässt sich wirklich komisch erklären, weshalb ich euch einfach das Video am Ende des Artikels empfehle. Motiongraph ist mit den meisten Androiden kompatibel und für 94 Cent zu haben.

[youtube b60ddNvPJtc] [asa]B009PKNRGA[/asa]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Simon Rohr

    15. Dezember 2012 at 20:21

    Also wenn ich in den Shop gehen, dann steht nicht kompatibel mit meinen Handys (HTX One S & Galaxy SII). Auf der Homepage der App werden folgende Telefone als kompatible aufgeführt: Xperia AX, Xperia GX, Xperia XL, Galaxy Nexus und Nexus One (http://goo.gl/mHQG8).
    Schade, hätte die App gleich gekauft.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.