Folge uns

Android

Moto M: Mehr Bilder und mehr technische Details

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mit einer Serie an neuen Bildern werden auch mehr technische Details zum Moto M bekannt. Leider ist aktuell aber noch nicht klar, ob das Moto M auch seinen Weg nach Europa findet, in China wird es voraussichtlich in der kommenden Woche vorgestellt. Alle anderen Details zu diesem Smartphone sind bereits ans Tageslicht gekommen, dafür müssen wir uns nur die neusten und vor allem zahlreichen Leaks anschauen.

Was steckt unter der Haube? Ein 2,2 GHz starker Octa-Core-Prozessor, welcher von 4 GB RAM und 32 GB Datenspeicher begleitet wird. Zum Marktstart ist das Moto M allerdings noch mit Android 6 Marshmallow ausgestattet, nicht gerade mehr zeitgemäß. Des Weiteren gibt es eine 16 MP Kamera an der Rückseite, zwei Lautsprecher für Dolby Atmos vorn und einen 3050 mAh Akku.

moto-m-1

Mit 5,5″ hat das Moto M inzwischen eine fast typische Größe für derartige Mittelklasse-Smartphones aus China. An der Rückseite gibt es auch bei diesem Smartphone einen Fingerabdrucksensor, sonst hat in Lenovo bei den aktuelle Moto-Smartphones* eigentlich an der Vorderseite unter dem Display verbaut. Zudem scheint das Gehäuse wenigstens Regengüsse abzukönnen.

Ein schlichtes als Moto-Smartphone erkennbares Gerät sehen wir hier, das in China umgerechnet weniger als 300 Euro kosten soll. Ein offiziell Verkauf hierzulande dürfte wohl für um 350 – 400 Euro geschehen.

moto-m-2

moto-m-3

[via NWE]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Captain

    4. November 2016 at 14:54

    Stereolautsprecher, Fingerabdruck Sensor hinten und womöglich auch einen Kompass Sensor – so hatte ich das Moto G4 erwartet! Wir halten fest Moto X heißt jetzt Moto Z und aus Moto G wird Moto M.

  2. Manifans Tech

    4. November 2016 at 20:31

    Also 5.5 Zoll Display, 2.2 GHz octa core Prozessor, 4gb Arbeitsspeicher, Alu body, Fingerabdrucksensor, 3050 mah Akku also wenn man das „Mittelklasse Smartphone“ nennt dann weiß ich echt nicht was high end sein soll???

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      5. November 2016 at 10:58

      High-End ist mal mindestens ein Prozessor aus dem obersten Regal, also Helio X25 oder Snapdragon 820, kein wie hier verbauter Mittelklasse Chip

  3. Mark-Ingo Thielgen

    5. November 2016 at 12:22

    „Ein schlichtes als Moto-Smartphone erkennbares Gerät sehen wir hier…“

    Da die Motos keiner einheitlichen Designlinie mehr folgen, halte ich das für eine sehr gewagte Aussage. ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.