In den kommenden Wochen wird das neue Moto X 2014 von Motorola verfügbar sein, auch diesmal über den Moto Maker. Dank diesem System kann der Kunde das eigene Smartphone im Vorfeld anpassen. Nicht nur die Software oder das mitgelieferte Zubehör, sondern vor allem die äußere Hülle des Gerätes. Im normalen Handel wird Motorola nur zwei verschiedene Varianten anbieten, über den Moto Maker bekommt man nicht nur weitere Farben, sondern mit Leder auch ein weiteres alternatives Material.

Natürlich verlangt der Moto Maker einen etwas höheren Preis, denn bei einem Moto X mit Lederrückseite werden schon 549 Euro fällig. Die UVP der normalen Variante liegt bei 499 Euro, allerdings gibts dann nur Bambus als Holzrückseite oder Kunststoff in Schwarz. Des Weiteren kann man dank Moto Maker die Verzierungen verändern, sodass tatsächlich ein recht individuelles Gerät möglich ist.

(via Reddit)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.