Folge uns

Android

Kamera im Test: Moto Z durchläuft DxOMark

Veröffentlicht

am

Moto Z

Wiedermal durchläuft ein aktuelles Top-Smartphone den Kamera-Benchmark DxOMark, diesmal wurde das brandneue Moto Z von Lenovo auf Herz und Nieren getestet. Lenovo hat vor einigen Wochen die neue Moto Z-Serie präsentiert und bringt sie später dieses Jahr in den Handel, in den USA sind die dort als Droid-Smartphones erhältlichen Modelle nun aber bereits bei der Presse angekommen und ganz offensichtlich auch bei den Testern vom DxOMark.

Im normalen Moto Z wurde eine 13 MP Kamera mit f/1.8er Blende verbaut, am Ende des Tests steht eine Punktzahl von insgesamt 84, womit es sich beim Nexus 6P* und iPhone 6s Plus einordnet. Foto und Video sind hier auf einem ziemlich gleichmäßigen Niveau, ganz anders als beim ebenfalls in den letzten Tagen getesteten Huawei P9. Zu den Pros zählen die stets gute Lichtaufnahme, viele Details bei Outdoor-Aufnahmen, eine stets gute Farbwiedergabe und ein akkurater Autofokus in allen Bedingungen.

Im „besseren“ Moto Z Force ist eine andere Kamera zu finden, ein 21 MP Sensor, der unterm Strich auch bessere Ergebnisse erzielt. Höhere Punktzahlen erreicht die Kamera zum Beispiel bei der Rauschunterdrückung, auch gibt es weniger Bildung von Artefakten und Oberflächenstrukturen werden besser aufgenommen.

Durchaus interessant ist bei den Ergebnissen, dass das normale Moto Z bei der Bildqualität der Kamera nicht über das neue Moto G4 Plus* hinauskommt. Schlechte PR für das Flaggschiff, sehr gut für das Mittelklasse-Gerät.

(via Androidworld)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt