Lenovo hat zwar das neue Moto Z samt ersten MotoMods vorgestellt, bislang aber keinerlei Preise zu den neuen Geräten und dem neuen Zubehör verraten. Nun gibt es aber vielleicht erste handfeste Infos zu den Preisen der MotoMods dank des amerikanischen Providers Verizon, der das Zubehör für das neue Android-Flaggschiff bereits samt Preis auf den eigenen Webseiten listet. Es könnte richtig teuer werden, wir müssen sogar mit über 300 Euro für diverse Module rechnen.

Fangen wir aber erst mal mit den günstigen Modulen an, die meines Erachtens dennoch viel zu teuer sind. Los gehts beim SoundBoost Mod von JBL, 79,99 Dollar werden für diese Lautsprecher-Erweiterung angegeben. Teurer sogar die Power Packs, die mit 89 bis 99 Dollar gelistet sind. Zum Vergleich: Inzwischen bekommt man für 15 – 30 Euro dicke Powerbanks überall im Handel*.

Zu guter Letzt gibt es noch den Projektor, den ich eigentlich für die coolste Idee halte, doch mit einem Preisschild von 299 Dollar wird das Teil keiner kaufen.

Projektor MotoMod Moto Z

(via Reddit, Phandroid)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar photo

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.