Folge uns

Android

Moto Z wird mit Android 7 beliefert, los geht’s in den USA [UPDATE]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Lenovo beliefert die Moto Z-Serie in den USA mit dem Update auf Android 7 Nougat, zunächst werden die Droid-Smartphones von Verizon beliefert. Noch können wir die Füße stillhalten, zuerst werden die Droid-Geräte des amerikanischen Providers Verizon mit dem Update auf Android 7 Nougat beliefert, doch einem weltweiten Rollout dürfte daher nicht mehr viel im Weg stehen. Aktuell sind das Moto Z und Z Force „betroffen“.

UPDATE (21. November 2016): Wollt ihr mal gute Nachrichten hören? Lenovo kündigt nicht nur die weltweite Verteilung der Android 7-Firmware an, sondern auch noch die offizielle Unterstützung von Google Daydream für das Moto Z und Z Force.

Es gibt sogar Nachrichten darüber, dass Daydream mit dem Moto Z kompatibel wäre, wobei mir hierfür noch der echte Beweis fehlt. Wie dem auch sei, es scheint kein Soak-Test mehr zu sein, sondern das finale Update auf die aktuellste Android-Version, die unter anderem Multi-Window mitbringt, wie auch den verbesserten Doze-Modus, deutlich verbesserte Benachrichtigungen samt Direktantworten und noch einiges mehr.

2016-11-19-11_54_27

Da sich Motorola bzw. Lenovo noch nicht offiziell zum Start der Updateverteilung geäußert haben, wird der weltweite Rollout für die normalen Moto Z-Smartphones sicher noch ein paar Tage oder sogar Wochen auf sich warten lassen.

Mit an Bord ist natürlich auch das aktuellste Sicherheitspatch, der letzte Soak-Test hatte noch das Oktober-Patch an Bord.

2016-11-19-12_01_14

[via Reddit /2, Droid-life]

Kommentare

Beliebt