Das Motorola X Phone wurde jetzt auf der Seite des Herstellers offiziell angekündigt, allerdings zunächst nur, dass es definitiv existiert. Genannt wird es Moto X und nicht X Phone. Und Motorola hat mit diesem Gerät ein Ziel verfolgt, nämlich das Smartphone nicht nur in den USA zu entwickeln, sondern in den USA auch zu produzieren. […]

Das Motorola X Phone wurde jetzt auf der Seite des Herstellers offiziell angekündigt, allerdings zunächst nur, dass es definitiv existiert. Genannt wird es Moto X und nicht X Phone. Und Motorola hat mit diesem Gerät ein Ziel verfolgt, nämlich das Smartphone nicht nur in den USA zu entwickeln, sondern in den USA auch zu produzieren.

Das mag für uns weniger interessant sein, ist aber ein Meilenstein, denn auch die USA haben schwer zu kämpfen, da selbst die Hersteller von amerikanischen Markenzeichen wie Jeans nicht mehr in den USA produzieren. Zurecht werden Firmen wie Dell und Apple dafür kritisiert sich feiern zu lassen, allerdings nur ihren Reichtum in den USA ausgeben, denn gebaut werden dort keine Geräte und versteuert wird auch kein Cent.

Nun aber genug gemeckert, zurück zum Gerät. Doch bekannt ist darüber nur wenig, denn es wurde lediglich angekündigt aber nicht vorgestellt. Bekannt ist nur, dass das Gerät über zwei Prozessoren verfügen und ein OLED-Display verbaut sein wird. Wir gehen davon aus, dass es sich beim Prozessor um einen mit big.LITTLE-Technologie handelt, so wie es beim Exynos 5 OCTA der Fall ist.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Engadget, The Verge)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.