Motorola Moto X 3. Generation soll auch mit Snapdragon 808 kommen

Keine vier Monate werden wir auf das Moto X der dritten Generation von Motorola mehr warten müssen, weshalb natürlich schon jetzt die ersten Leaks auftauchen. Viele Informationen kann man sich schon vorher aus der Nase ziehen, wie etwa die 4 GB RAM Arbeitsspeicher, auf die die nächste Generation von Top-Smartphones höchstwahrscheinlich durch die Bank weg setzen wird.

Dass es möglicherweise bei einem QHD/2K Display beim Moto X bleibt, war ebenso wenig überraschend, wie die 32/64 GB Datenspeicher im Inneren des Smartphones. Deutlich aufmerksamer werden wir aber bei zwei anderen Angaben. Verbaut ist unter der Haube angeblich ein Snapdragon 808-Prozessor, um möglicherweise dem 810 aus dem Weg zugehen, wie es LG beim G4 gemacht hat.

Die nächste Überraschung könnte es beim Akku geben, den ich beim aktuellen Modell stark kritisierte. Nur 2.300 mAh hat der des Moto X 2. Generation, was deutlich zu klein ist, bei einem 5,2″ Smartphone. Laut den ersten Infos wird Motorola dann einen 3.280 mAh Akku verbauen. Woher man aber plötzlich so viel Platz nimmt, ist mir zunächst aber ein Rätsel.

Ich bin zunächst noch skeptisch, das kann ich euch sagen.

(via STJS, Pocketnow, GSMArena)