Motorola muss abspecken – 20 Prozent der Belegschaft wird entlassen

googlerola1-640x283

Es war nur eine Frage der Zeit, bis man auch bei Motorola erste Entlassungswellen losschlagen muss. Dem Konzern geht es nach einem beeindruckenden Comeback mit dem Motorola Milestone nicht mehr allzu gut. Man verkauft lediglich Geräte auf dem amerikanischen Markt, aus Asien und Europa hat man sich zumindest teils zurückgezogen. Daran wird sich auch nichts ändern, denn von den ca. 4000 gestrichenen Stellen fallen die meisten außerhalb der USA weg. Man möchte mit den eigenen Smartphones wieder gutes Geld verdienen, weshalb Motorola einer neuen Strategie folgen wird, zu welcher auch die Fokussierung auf bestimmte Märkte und die Umstellung der Produktpalette sowie der Produktion gehören.

Unabhängig von der Nexus-Serie könnte man mit der Hilfe von Google richtig gute Smartphones an den Markt bringen, wenn man eben eine klare Linie und Strategie findet. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wohin der Weg von Motorola unter der Flagge von Google führen wird, eventuell zurück an die Weltspitze? (via, quelle)

[asa]B007HK718A[/asa]