Folge uns

Allgemein

Motorola RAZR i: erstes Android-Smartphone mit 2GHz Intel-Prozessor vorgestellt

Veröffentlicht

am

razr i video

Motorola RAZR i ProduktbildIch weiß ja nicht, wie es euch ging, doch ich war auf die heutige Präsentation von Motorola und Intel richtig gespannt. Denn uns konnte bewusst sein, dass aus der Zusammenarbeit von Google, Motorola und Intel ein wahnsinnig tolles Smartphone entstehen kann, was es letztlich auch ist. Das neue Motorola RAZR i ist ein Android-Smartphone der Extraklasse, wofür allein der dicke 2GHz Intel-Prozessor (Z2480) mit Hyperthreading-Technologie sorgt, der eine wahnsinnig tolle Performance bietet. Damit ist aber noch nicht Schluss, denn auch die Optik, die Materialien und die restliche Hardware können zumindest mich überzeugen, da habe ich mich spontan ein wenig verliebt. Unter anderem setzt Motorola auf ein 4,3 Zoll Super AMOLED-Display, das fast keinen seitlichen Rahmen besitzt, allerdings auch „nur“ qHD auflöst.

Der 32nm-Prozessor soll zusammen mit dem integrierten 2000mAh Akku für wahnsinnig tolle Laufzeiten sorgen (man spricht von 20 Stunden), zugleich aber eben auch eine unvergleichbare Performance bieten. Weitere Highlights sind unter anderem der integrierte NFC-Chip, das nahezu unangetastete Android 4.0 (Update auf 4.1 folgt) und der offene Bootloader. Wie die Konkurrenz hat man auch die Kamera verbessert, die nun 8 Megapixel auflöst und in weniger als einer Sekunde startet sowie in weniger als einer Sekunde 10 Fotos nacheinander schießen kann.  Auch beim RAZR i setzt man auf Materialien wie Kevlar, was weniger Gewicht aber eine ähnliche Stabilität wie Aluminium bieten soll.

Des Weiteren gibt es HSPA, WLAN, 1GB RAM Arbeitsspeicher, 8GB integrierten Datenspeicher + microSD-Slot und a-GPS. Alles in einem nur 8,3 Millimeter schlanken und 126 Gramm leichtem Gehäuse. Auf den Markt kommen wir das RAZR i bereits im nächsten Monat, wobei ich mir hier wieder die Frage stelle, wie das in Deutschland aufgrund des bestehenden Verkaufsverbots funktionieren soll. Ich selbst glaube fest daran, dass sich unter anderem die Update-Politik verbessern wird, Offenheit für Veränderungen zeigt unter anderem der offene Bootloader.

Das RAZR i kann bereits zu 399 Euro bei Cyberport vorbestellt werden!

[youtube XPzBEsZKohU] [youtube pyWeVtXPCII]

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Stefan Maier

    18. September 2012 at 11:59

    Sollt der Preis stimmen verkaufe ich mein Razr MAXX gleich wieder ;)

  2. Christian

    18. September 2012 at 12:11

    Schickes Ding! Und wenn die Performance passt endlich wieder ein positives Lebenszeichen von Motorola.

  3. PsychoBeduine

    18. September 2012 at 12:33

    Also ich hatte Motorola ja nicht mehr auf dem Schirm, aber wenn ich das sehe…
    ich bin mal auf die ersten Tests gespannt.

  4. Matze

    18. September 2012 at 14:08

    Optisch wie immer lecker…aber kein HD-Display? Und ob Updates kommen, steht bei Motorola ja traditionell immer in den Sternen. Eigentlich schade, ist echt mal was anderes als der Plastikkram der Mitwettbewerber.

  5. Harry

    16. Oktober 2012 at 19:23

    Wow, sowas tolles von Motorola, das ist man ja garnichtmehr gewohnt. Und dazu noch der Preis, der im Gegensatz zur Konkurent recht akzeptabel ist!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt