Das Motorola XOOM ist eigentlich kein Nexus-Gerät aber irgendwie doch, denn es wird wesentlich mehr von Google unterstützt als alle anderen Geräte fremder Hersteller, das war schon vor der Übernahme von Motorola der Fall. Zumindest die US-Variante des ersten Honeycomb-Tablets ist daher fast mit den Nexus-Geräten gleichzusetzen, denn kurz nach Galaxy Nexus und Nexus S […]

Das Motorola XOOM ist eigentlich kein Nexus-Gerät aber irgendwie doch, denn es wird wesentlich mehr von Google unterstützt als alle anderen Geräte fremder Hersteller, das war schon vor der Übernahme von Motorola der Fall. Zumindest die US-Variante des ersten Honeycomb-Tablets ist daher fast mit den Nexus-Geräten gleichzusetzen, denn kurz nach Galaxy Nexus und Nexus S bekommen nun auch erste Tester die fast fertige Version des Jelly Bean-Updates auf ihre Geräte. Dabei handelt es sich quasi um einen ein bis zwei Wochen kurzen Testlauf, um von echten Nutzern Feedback zur neusten Software zu bekommen. Wenn dann alles passt, wird quasi das offizielle Update-Rollout sofort gestartet, allerdings ebenfalls nur in den USA und nicht in Europa.

Dennoch können sich die Besitzer der WiFi-Variante des XOOM freuen, denn Jelly Bean ist spätestens damit nochmals bestätigt, auch wenn das Update hierzulande leider wohl noch Wochen und vielleicht Monate auf sich warten lässt. Ein Changelogt hat man inzwischen auch schon veröffentlicht, was ihr bei den Kollegen von AndroidCentral findet, das wiederum aber keine Überraschungen verbirgt. (via, via)

[asa]B007JPZ0G8[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.