Folge uns

Android

Motorola XOOM: Update auf Android 4.0 jetzt für Wifi-Only-Geräte, Rollout beginnt in den USA

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

xoomics

Gute Nachrichten für alle Besitzer eines Motorola XOOM-Tablets, denn das Update auf Android 4.0 wird zumindest in den USA ab sofort für alle verteilt. Zwar hat man erst in der letzten Woche das Update nur für bestimmte Tester ausgerollt, um eventuelle Fehler und Probleme noch aufzudecken, doch da gab es anscheinend keine schwerwiegenderen Probleme, sodass das Update bereits innerhalb weniger Tage komplett fertigstellt werden konnte. Bisher gibt es leider noch keine Informationen darüber, wann das Update auch hierzulande verteilt wird, das dürfte aber wohl nicht mehr allzu lang dauern.

Zudem bleibt festzuhalten, dass das Rollout bei den Wifi-Only-Modellen wohl hier in der Hand von Google und nicht direkt von Motorola liegt. Verteilt wird übrigens die aktuellste Version von Ice Cream Sandwich, demzufolge also 4.0.3. [via]

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. weHateApple

    18. Januar 2012 at 15:43

    Also kommt das Update für die Wifi Only version in Deutschland direkt von Google? OTA?

    Das lässt hoffen, dass endlich ICS auch hier schnell raus kommt!

    Ist das Xoom wifi so ne Art Nexus tablet? ODer warum kommen die Updates direkt von Google?

    • Denny Fischer

      18. Januar 2012 at 15:46

      Hängt irgendwie mit der Zusammenarbeit von Google und Motorola zusammen, da das da sehr verzahnt war.

  2. noookie

    18. Januar 2012 at 20:06

    Warum kriegt die Wifi-Version des Xoom eigentlich immer zuerst das Update?

  3. Denny Fischer

    18. Januar 2012 at 20:15

    Wifi-Only bekommt das Update von Google direkt.

  4. noookie

    18. Januar 2012 at 21:02

    Und die 3g Variante bekommt das Update von Motorola? Wer hat sich das denn ausgedacht? :)

    • Denny Fischer

      18. Januar 2012 at 21:34

      Das XOOM war eben das Referenz-Gerät für Honeycomb, ähnlich wie die Nexus-Geräte, und ist daher aus sehr enger Zusammenarbeit entstanden.

  5. atomforscher

    19. Januar 2012 at 09:28

    Das Xoom ist ein sogenanntes "google experience device", das heißt, dass es als Aushängeschild für die "Demonstration" (und natürlich Nutzung) der Android-Software fungiert. Daher auch die größtenteils unveränderte ICS Version, ohne herstellerspezifische Veränderungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.