Alljährlich ist der MWC auch für uns ein fester Termin im Kalender. Am Wochenende vor Messestart präsentieren mehrere Hersteller ihre neuen Android-Smartphones, Wearables und andere Gadgets. Wir hatten auch in diesem Jahr neue Geräte von LG, Sony, Nokia, ZTE, Huawei und einigen anderen bekannten Marken erwartet. Nachdem die ersten Hersteller der Messe ihre Absage erteilten, […]

Alljährlich ist der MWC auch für uns ein fester Termin im Kalender. Am Wochenende vor Messestart präsentieren mehrere Hersteller ihre neuen Android-Smartphones, Wearables und andere Gadgets. Wir hatten auch in diesem Jahr neue Geräte von LG, Sony, Nokia, ZTE, Huawei und einigen anderen bekannten Marken erwartet. Nachdem die ersten Hersteller der Messe ihre Absage erteilten, auch wenn es in Barcelona nicht nur um Smartphones geht, zog die Messeorganisation letztlich die Reißleine und hat das gesamte Event abgesagt. Panik vor dem Coronavirus war treibende Kraft für diese Entscheidung.

Barcelona wird Ausfall der Messe spüren

Für Barcelona ist die Messe in vielerlei Hinsicht ein wirtschaftlicher Faktor. Das werden nicht nur die städtischen Einrichtungen merken, auch Hotels, Taxi-Unternehmen, Restaurants / Bars, Messebauer und viele andere Geschäftszweige werden spüren, dass die sonst boomende MWC-Woche in diesem Jahr nicht stattfindet. Wie die ersten Hersteller mitteilten, sollen diverse Pressekonferenzen einfach irgendwann als Livestream und im kleinen Rahmen abgehalten werden. Während andere Hersteller noch informieren wollen, wie man den Ausfall kompensiert.

Bild zeigt Wiko View 3

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.