Number26 oder jetzt kurz N26 hat vor wenigen Tagen die Banklizenz der EZB erhalten und startet nun mit einem ersten Produkt für „einfache“ Investments durch. Realisiert werden die neuen Produkte in Zusammenarbeit mit vaamo, man hat sich also einen erfahrenen Partner für die Umsetzung an Land gezogen. Man kann in Funds investieren, die aus Aktien und Anleihen […]

Number26 oder jetzt kurz N26 hat vor wenigen Tagen die Banklizenz der EZB erhalten und startet nun mit einem ersten Produkt für „einfache“ Investments durch. Realisiert werden die neuen Produkte in Zusammenarbeit mit vaamo, man hat sich also einen erfahrenen Partner für die Umsetzung an Land gezogen. Man kann in Funds investieren, die aus Aktien und Anleihen bestehen. Je nach vorgegebener Wahl des Risikos sind Aktien und Anleihen zu unterschiedlichen Anteilen im Portfolio.

Auf Basis des von dir gewählten Portfolios erhältst du einen Mix aus 5 Funds, die breit gestreut Aktien und Anleihen enthalten. Falls sich das von dir gewählte Verhältnis zwischen Aktien und Anleihen mit der Zeit verschiebt, kommt dir die intelligente Zuweisung jeder Einzahlung sowie das jährliche Rebalancing zugute.

Zudem steht die Auswahl, ob man einmalig investieren möchte oder vielleicht doch einen monatlichen Betrag (ab 10 Euro). Kostenlos ist der Dienst natürlich nicht, diverse Gebühren verlangt N26. Wer Interesse hat, findet weiterführende Infos auf einer entsprechenden Microsite. Noch mehr Details gibt es auch hier, das benötigte App-Update sollte in den kommenden Stunden landen.

Bitte beachtet: N26 Invest ist ein Investment-Produkt, das mit dem Risiko des Kapitalverlusts verbunden ist, inklusive der ursprünglichen Einlage.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.