Erinnert ihr euch an das vergangene Jahr, als das Stadia-Paket mit Controller und Chromecast verscherbelt wurde? Übrig bleibt davon billige Ramschware auf Ebay. Schon damals übte ich an dem Angebot deutliche Kritik, denn Google wollte mit diesem Deal die Lager räumen, mehr aber auch nicht. Neue Stadia-Nutzer hat man damit wahrscheinlich nur sehr wenige gewonnen. Seit Monaten gehen die Premiere-Edition-Pakete aus dem Dezember bei Ebay quasi ohne Gewinn an andere Kunden über.

Wer sich das Paket damals allein wegen des Weiterverkaufs gegönnt hatte, dürfte heute vom Wiederverkaufswert arg enttäuscht sein. Mit etwas Glück gibt es ein paar Euro mehr, als ihr damals direkt bei Google bezahlt habt. Im Schnitt liegen die Pakete aus Stadia-Controller und Chromecast Ultra bei Ebay seit einiger Zeit bei 20 bis 35 Euro. Oft genug geht das Paket sogar für unter 20 Euro über die Ladentheke.

Stadia-Ausverkauf: Google hat Ebay vollgestopft, mehr aber auch nicht

Was hat Google also erreicht? Freien Lagerplatz. Und einen Zweitmarkt, bei dem sich die Leute ihre Premiere Edition für paar Taler hin- und herschieben. Manch einer hat Stadia zumindest ausprobiert und verkauft sein Paket dann doch wieder als gebrauchte Ware. Immer mal wieder nur den Controller, der Chromecast Ultra ist dann doch noch gut genug und über den normalen Handel auch gar nicht mehr zu bekommen.

Das niedrige Interesse spiegelt sich meines Erachtens in den Preisen wider. Für den Controller ohne Chromecast bezahlt man teilweise nicht mal mehr 10 Euro. Selten gibt es einen Bieterwettstreit, das Interesse scheint verschwindend gering zu sein. 69 Euro verlangt Google für den Controller derzeit im eigenen Store. 30 Euro wären bei Ebay ein Schnäppchen. Aber 20 Euro oder sogar noch weniger wirken auf mich eher wie ein sehr schlechtes Signal zur Einordnung des allgemeinen Interesses an Stadia.

Suchmaschinen spucken kaum messbares Interesse aus

Schaut man sich das Suchvolumen bei Google im Vergleich mit der Konkurrenz wie GeForce Now an, ist Stadia auch ohne offizielle Beerdigung längst tot. Jetzt wird aber sicherlich wieder die extrem kleine Fangemeinde im Kreis springen, um Stadia damit wiederzubeleben. Das klappt aber nicht, weil Google das Produkt für Endkunden links liegen lässt und nicht investiert. Schade eigentlich, gibt es doch wenige Entwickler, deren Spiel auf Stadia ganz gut ankommt.

Was hat sich vom Absturz von Stadia bislang bewahrheitet?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. ach wenn GTA 6 rauskommt wird das mit Stadia schon wieder was werden. 😂😂
    ne Quatsch ich habs ja 2020 schon gesagt Stadia ist tot aber dann kam der Spruch „totgesagt leben länger“ …

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert