Nach dem Marktstart der Oculus Rift warten wir auf noch weitere VR-Brillen, der nächste Kandidat wird die HTC Vive sein, welche man ab Ende Februar bestellen kann. Wie Shen Ye von HTC jetzt auf einer Veranstaltung erklärte, wird die Brille nach der Präsentation als Pre-Version auf der CES im Januar, nochmals verbessert. Vor allem arbeitet man derzeit an einer verbesserten Ergonomie. Ye sagt sogar, dass man zur Messe in Las Vegas noch einiges dazugelernt hat und diese Ideen jetzt noch umsetzen möchte.

Ye stellte zudem nochmals klar, dass man ab Ende Februar die finale Version der HTC Vive bestellen können wird. Es ist nicht die Vive Pre, was wohl einige Leute bislang vermutet hatten. Ausgeliefert wird bekanntlich ab April, so sind die bisher kommunizierten Infos, die hoffentlich auch eingehalten werden können.

Mit Viveport wird HTC auch noch eine eigene Verkaufsplattform einführen, zunächst aber nur als Option zu Steam vom Partner Valve in Ländern wie China.

(via Vrodo)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.