Aus Versehen hatten Kunden laut O2-Webseite und App im Juli 2019 das doppelte Datenvolumen zur Verfügung, doch dabei handelte es sich nur um einen Fehler. Inzwischen wurde das auf Nachfrage bestätigt, der Netzbetreiber habe die entsprechenden Fehler aus der Welt geschafft. Kein doppeltes Datenvolumen, das ist die schlechte Nachricht. Für betroffene O2-Kunden gibt es aber […]

Aus Versehen hatten Kunden laut O2-Webseite und App im Juli 2019 das doppelte Datenvolumen zur Verfügung, doch dabei handelte es sich nur um einen Fehler. Inzwischen wurde das auf Nachfrage bestätigt, der Netzbetreiber habe die entsprechenden Fehler aus der Welt geschafft. Kein doppeltes Datenvolumen, das ist die schlechte Nachricht. Für betroffene O2-Kunden gibt es aber dennoch eine frohe Botschaft zumindest für den laufenden Monat.

Kein doppeltes Datenvolumen, dafür ein Reset des Zählers

Bisher verbrauchtes Datenvolumen wird zurückgesetzt, heißt es bei Teltarif: „Zwar dürfen sich die Kunden nun doch nicht über doppelt so viel unge­dros­seltes Datenvolumen wie bisher freuen. Bei der Umstellung auf das regulär zum Tarif gehörende Kontingent wurde der Daten­zähler für betroffene Nutzer aber zurückgesetzt. Sprich: Der bisherige Verbrauch im aktuellen Abrech­nungs­zeit­raum spielt keine Rolle mehr und die Zählung beginnt erneut bei 0 MB.

Wer von dem Fehler betroffen war, kann zumindest im laufenden Monat jetzt nochmal voll reinhauen. Was ihr vorher aber prüfen solltet, in der Mein O2-App oder im Kundencenter. Vielleicht passt euch das ja gerade besonders gut in den Kram, weil eine Urlaubswoche ansteht?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.