Schon seit einigen Monaten ist klar, dass nach der Einführung von nativen Chrome-Apps für die Desktop-Betriebssysteme auch native Chrome-Apps für mobile Betriebssysteme kommen werden. Ab sofort stellt Google dafür APIs und Entwickler-Tools bereit. Apps können in Chrome, insofern sie entsprechend angepasst sind, auch ohne Internet und nativ wie richtige Anwendungen für das jeweilige Betriebssystem ausgeführt […]

Schon seit einigen Monaten ist klar, dass nach der Einführung von nativen Chrome-Apps für die Desktop-Betriebssysteme auch native Chrome-Apps für mobile Betriebssysteme kommen werden. Ab sofort stellt Google dafür APIs und Entwickler-Tools bereit.

Apps können in Chrome, insofern sie entsprechend angepasst sind, auch ohne Internet und nativ wie richtige Anwendungen für das jeweilige Betriebssystem ausgeführt werden. Diese Funktionalität will Google jetzt auch auf die mobilen Plattformen bringen, wofür nun der Startschuss gefallen ist.

In einem Beitrag gibt man bekannt, dass es ab sofort eine Developer Preview auf ein Tool gibt, welches die Entwicklung solcher Apps auf Basis von HTML, Javascript und CSS ermöglicht. Diese Apps werden dann in Zukunft ganz normal über die App-Stores der beiden Plattformen Android und iOS erhältlich sein.

Einen richtigen Vorteil sehe ich im Prinzip vor allem für Entwickler, die so letztlich eine einzige App auf Android, iOS, Mac OS X, Linux, Chrome OS und so weiter bringen können. Auch für uns Nutzer kann es Vorteile mitbringen.

[asa]B00FYKM2RK[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.