Die nächste Runderneuerung der Chromebooks ist da, das darauf installierte Chrome OS erwartet schon wieder eine Reihe an spannenden Neuerungen. Google wird derzeit nicht müde und will den Rückstand auf die Konkurrenz aufholen, um diese langfristig hinter sich zu lassen. Chrome OS ist derzeit beliebter als macOS, jedenfalls werden in den letzten Monaten mehr Geräte mit diesem Betriebssystem verkauft.

Nearby Share landet jetzt nach einigen Monaten Wartezeit auf Chromebooks. Damit kann man Dateien besonders schnell mit Geräten in der unmittelbaren Umgebung austauschen, wozu natürlich auch das eigene Android-Smartphone gehört. Es gibt hierfür unterschiedlichste Anwendungszwecke. Das können Fotos sein, aber auch Dateien für die Arbeit oder vielleicht sogar Dokumente im Studium. Google hat damit endlich ein Gegenstück zur AirDrop von Apple.

Google plant weitere Neuheiten für Chromebook in diesem Monat

Wie schon auf Android-Smartphones seit Jahren bekannt, erhalten jetzt Apps auch unter Chrome OS sogenannte Benachrichtigungs-Badges. Kleine Punkte direkt an den App-Icons symbolisieren, dass zum Beispiel neue Benachrichtigungen verfügbar sind.

Außerdem ist bald direkt über den Dateimanager möglich, Dateien aus Google Drive mit einem Schalter offline verfügbar zu machen. So kann man sehr komfortabel sicherstellen, dass wichtige Dateien auch immer dann verfügbar sind, wenn das Internet gerade mal nicht funktioniert.

Zu guter Letzt plant Google mit der Integration weiterer Bilder für Profilbilder und für Wallpaper. Wie unter Android gibt es hierzu regelmäßig neue Updates, weil man hierfür immer wieder mit verschiedenen Künstlern zusammenarbeitet. Allerdings resultieren daraus nicht selten sehr bunte Bilder, für die ich persönlich nicht zu haben bin.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.