Google kündigt Nearby Share für Windows an

Nearby Share Head

Nearby Share wurde lange nach seiner Einführung nicht groß weiterentwickelt. Aber nach einiger Wartezeit ging es dann endlich los. Jetzt geht es endlich über die Android-App und Chrome OS hinaus, wie Google nun angekündigt.

Ist es nicht manchmal verrückt? Wir haben gerade noch darum gebeten, dass Google doch endlich das für Android angebotene Nearby Share auch unbedingt für Windows und macOS anbieten sollte. Lange hat es nicht gedauert, dass dieser Traum wahr wird. Jedenfalls gab es jetzt die offizielle Ankündigung für Windows-PCs. Dafür arbeitet Google direkt mit den Unternehmen zusammen, die für Windows-PCs stehen.

Nearby Share erreicht endlich weitere Geräte mit anderen Betriebssystemen

Google veröffentlichte dazu folgende – sehr kurze – Pressemitteilung im Rahmen der aktuell in den USA stattfindenden CES: „Noch in diesem Jahr können Sie Ihr Android-Telefon mit Ihrem Windows-PC koppeln, um Bluetooth-Zubehör einzurichten, Textnachrichten zu synchronisieren und Dateien mit Nearby Share zu teilen – in Zusammenarbeit mit Acer, HP und Intel.“

Was uns weiterhin fehlt ist ein klares Startdatum für die neuen Funktionen und natürlich auch der Support für Geräte mit macOS von Apple. Bislang ist Nearby Share mit Android und Chrome OS nutzbar. Geplant ist ein ernsthafter Konkurrent für AirDrop von Apple, der vielleicht auch ein Kaufgrund für Nutzer sein kann.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!