Netflix bald mit eigenen Streaming-Sticks? Und warum das gut für Google TV sein könnte

Roku Fernbedienung Head

Netflix will sich wohl breiter aufstellen, das berichtet jedenfalls Business Insider. Wie es dort heißt, plant Netflix die Übernahme von Roku.

Netflix will sich wohl breiter aufstellen, das berichtet jedenfalls Business Insider. Wie es dort heißt, plant Netflix die Übernahme von Roku. Die seit einiger Zeit auch in Deutschland vertretene Marke vertreibt günstige Streaming-Geräte in verschiedenen Leistungsklassen. Roku tritt derzeit neben Google TV sehr neutral auf. Man hat keinen eigenen Streaming-Dienst, wie es bei Apple TV oder Fire TV der Fall ist.

Interessanterweise sehen die Kollegen eine Übernahme auch als Möglichkeit für Google TV an. Immerhin wäre die Google-Plattform dann das letzte große Angebot, welches nicht vorrangig auf einen einzigen Streaming-Dienst ausgerichtet ist. Für mich ist das heute schon der größte Vorteil gegenüber Amazon Fire TV.

Netflix könnte sich über neue Wege pushen

Und für Netflix wäre die Übernahme sicher auch ein großer Sprung, nämlich ins Werbe-Business und mit Hardware in den Regalen zu liegen. Man könnte sich am Markt also noch etwas anders positionieren. Was Netflix dringend benötigt, denn der Streaming-Konzern steckt in einer kleinen Krise – wie der restliche Markt auch.

Roku Streaming Stick 4K getestet: Sehr schnell, mit Luft nach oben

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!