Netflix führt Funktionen ein, um Kinder auf der eigenen Plattform besser zu schützen. Es können zum Beispiel Profile der Eltern per PIN geschützt werden.

Netflix bekommt neue Funktionen integriert, damit Eltern ihre Kinder besser vor ungeeigneten Inhalten schützen können. Die beste Neuerung ist aber wohl einfach die, dass jetzt einzelne Profile per PIN abgesichert werden können. Ein Profil der Eltern lässt sich somit also schützen, damit Kinder nicht einfach darauf zugreifen können und möglicherweise ungeeignete Inhalte sehen. Man kann ja nicht jederzeit ein Auge darauf haben. In den Einstellungen sollen außerdem neue Filter zu finden sein, um besser Inhalte für Kinder auszublenden.

PIN-Schutz für Profile und noch mehr

„Dazu kommt, dass Eltern nun sehen können, welche Titel sich ihre Kinder innerhalb ihres Profils angesehen haben. Und auch das automatische Abspielen von Folgen in den Kinder-Profilen lässt sich neuerdings ausschalten. Die neuen Steuermöglichkeiten lassen sich ab sofort über die Kontoeinstellungen dem eigenen Profil hinzufügen. Dies sei „auf vielfachen Wunsch unserer Mitglieder“ geschehen, teilte Netflix mit.“- dwdl

Zunächst stehen diese Neuerungen am PC und auf Mobilgeräten zur Verfügung, später sicherlich auch in den Smart-TV-Apps des Streamingdienstes.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.