Netflix bietet den Kunden der eigenen Smartphone-App eine kleine Neuerung an, die im Kreise der Produzenten weniger gut ankommt. Wie bei YouTube können Nutzer die Inhalte bei Netflix nun schneller oder langsamer anschauen. In der Android-App tauchte die bereits bestätigte Neuerung erstmals auf. Abspielen lassen sich Filme und Serien jetzt optional mit einer 0,5, 0,75, […]

Netflix bietet den Kunden der eigenen Smartphone-App eine kleine Neuerung an, die im Kreise der Produzenten weniger gut ankommt. Wie bei YouTube können Nutzer die Inhalte bei Netflix nun schneller oder langsamer anschauen. In der Android-App tauchte die bereits bestätigte Neuerung erstmals auf. Abspielen lassen sich Filme und Serien jetzt optional mit einer 0,5, 0,75, 1,25 oder 1,5-fachen Geschwindigkeit. Verlangsamt oder vorgespult, der Nutzer hat die freie Wahl.

Netflix testet neue Option für variable Wiedergabegeschwindigkeit

Ja, manch einer mag Videoinhalte schneller oder langsamer sehen. Wobei ich das langsamere Abspielen durchaus verstehen kann, wenn man ein Auge für Details hat und etwas genauer prüfen möchte. Wie dem auch sei, die von Netflix bestätigten neuen Funktionen kommen nicht überall gut an. Produzenten der Inhalte haben sich laut Hollywood Reporter längst beschwert darüber, was Netflix da jetzt den Kunden anbietet.

„F*ck nicht mit unserem Timing. Wir geben euch schöne Dinge. Lasst sie so, wie sie gesehen werden sollten.“

Wegen einer solchen Funktion würde ich nicht gerade an die Decke gehen, immerhin ist es nur eine kleine Option und dürfte nur von wenigen Leuten genutzt werden.

Netflix verkündet neue Filme und Serien für November 2019

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.