Folge uns

Marktgeschehen

Netflix: Neue Phishing-Mails wollen an eure Kreditkartendaten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Netflix Logo Header

In den letzten Tagen oder Wochen tauchen wohl mal wieder neue Phishing-Mails auf, diesmal wollen Betrüger mit einer Netflix-Masche an eure Kreditkartendaten. Netflix eignet sich dafür natürlich wunderbar, denn bei diesem Dienst ist zwangsläufig Geld im Spiel. Entweder kauft man sich Gutschein-Karten, um das Konto manuell aufzuladen oder hinterlegt Zahlungsmittel für die automatische Buchung. An diese Daten wollen die Betrüger, die mit üblicher Masche per E-Mail agieren.

Netflix Phishing Screenshot

Versendet werden E-Mails, in denen eine Netflix-Mail vorgegaukelt wird, dass die letzte Zahlung an Netflix nicht klappte. Der Nutzer soll doch bitte einem Link folgen und dort seine Zahlungsdaten erneut hinterlegen. Wer nun trotzdem dem Link folgt, sollte allerspätestens jetzt an der Domain den Fake erkennen. Man landet nicht auf netflix.com, sondern auf joinus4free.com oder eben einer ähnlichen Seite.

Mal abgesehen vom optischen Nachbau des Originals, setzen Betrüger inzwischen sogar auf HTTPS-Zertifikate. Damit wird natürlich zusätzlich der Anschein geweckt, alles sei in Ordnung und offiziell. Aber wie schon gesagt, die falsche Domain ist eindeutig und unschwer in der Adressleiste des Browsers erkennbar. Und wenn doch jemand auf diese Masche reingefallen ist, sollte man sich zwingend bei seiner Bank melden. [via botfrei]

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt