Die Spatzen haben es frühzeitig von den Dächern gepfiffen und jetzt ist es offiziell. Netflix will nicht mehr nur Dokumentationen, Filme und Serien auf der eigenen Plattform anbieten. Zukünftig erhalten Abonnenten auch Zugriff auf eine Auswahl an Spielen. Das Unternehmen hat sein Vorhaben zeitgleich mit den letzten Geschäftszahlen verkündet. Rohrkrepierer oder großes Ding, das bleibt abzuwarten.

Netflix startet erst mal mit Spielen für Smartphones und Tablets

Gänzlich unerfahren ist Netflix nicht. Mit Black Mirror Bandersnatch oder den Spielen zu Stranger Things hat man zumindest schon ein wenig Erfahrung im Gamingsektor sammeln können. Zunächst geht Netflix mobile Spiele an, ohne dazu schon irgendwelche Details nennen zu wollen. Außer den Fakt, dass Spiele ohne Zusatzkosten in den Netflix-Abonnements inklusive sein werden.

Somit bleibt weiterhin unklar, ob Netflix nur Bock auf ein paar Minigames zu den Eigenproduktionen oder sogar noch deutlich mehr geplant hat. Will man Stadia, Xbox Cloud und Co. angreifen oder nur einen kleinen Ausgleich zu den Videoinhalten bieten? Das bleibt an dieser Stelle leider eine offene Frage, auf die wir auch gerne eine Antwort hätten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.