Google erweitert die Möglichkeiten für das Smarthome mit Google Assistant, dafür testet man gerade eine neue Erweiterung für die Broadcast-Funktion.

Und schon wieder gibt es eine neue bzw. erweiterte Funktion für Google Assistant, die diesmal für smarte Lautsprecher interessant ist. Man kann mit den intelligenten Sprachassistenten bekanntermaßen Sprachmitteilungen an bestimmte Geräte oder Kontakte versenden. Google legt bei dieser Funktion jetzt nach, die ersten aber nicht alle Nutzer haben sie zur Verfügung. Ihr könnt demnächst Sprachnachrichten gezielt an andere Räume senden, in denen Google Assistant-Lautsprecher platziert sind. Im Englischen nennt es sich Broadcast, in unserer Sprache ist es das „Übertragen von Sprachnachrichten“.

Google Assistant: Sprachnachrichten in Räume gezielt übertragen

Wie schon gesagt, die grundsätzliche Übertragung von Sprachnachrichten ist keine Neuheit und schon seit einiger Zeit verfügbar. In einem neuen Testlauf, die Erweiterung der Funktion steht wohl nur einigen wenigen englischsprachigen Nutzern zur Verfügung, könnt ihr eine Assistant-Nachricht aber an einen bestimmten Raum senden. Dafür muss euer Smarthome natürlich entsprechend konfiguriert sein. Beispiel: „Hey Google, sende an Kinderzimmer, dass das Essen fertig ist.“

Es gibt dazu auch ein erstes Video der Kollegen:

Da diese Erweiterung durchaus sinnvoll und praktisch ist, dürfte sie in naher Zeit auch für alle anderen Nutzer zur Verfügung stehen. Bislang gibt es seitens Google dazu noch kein Statement, diese ersten Testläufe direkt am Nutzer sind gang und gäbe. Wenn ihr an dieser Funktion interessiert seid, müssen wir nicht nur den grundlegenden Rollout abwarten, unsere Sprache sorgt in der Regel für eine weitere Zeitverzögerung.

Es gab auch andere Assistant-Neuerungen in den letzten Tagen, die aber vorrangig für die Smartphone-Oberfläche gedacht sind. Klickt euch mal rein:

9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.