Huawei war lange Zeit der einzige chinesische Smartphone-Hersteller, der in Deutschland ein sehr breites Portfolio an Android-Handys bot und um die Gunst der deutschen Kunden buhlte. Irgendwann kam noch OnePlus hinzu, allerdings als wesentlich kleinere Nummer und nur über Online-Shops. Nun aber steht eine große Welle bevor, die langsam aber sicher aus China zu uns nach Deutschland schwappt. Grund ist das Potenzial des Marktes, das einige Hersteller aus China neu entdeckt haben.

Xiaomi ist seit 2019 verstärkt in Deutschland aktiv, eröffnet in diesem Jahr einen ersten eigenen lokalen Store. Wir werden zukünftig deutlich mehr Xiaomi-Smartphones im Handel und den Händen der Leute sehen. Aber auch Vivo und Oppo, zwei ältere Schwesterunternehmen von OnePlus, haben im vergangenen Jahr erste eigene Bürokomplexe in Düsseldorf angemietet. Nach einem zaghaften Start mit den Realme-Smartphones, prescht Oppo jetzt auch mit neuen Highend-Smartphones richtig nach vorn.

Chinesische Smartphone-Hersteller verankern sich in Deutschland

Weltweit sind Oppo und Vivo schon viel größer, in Deutschland dürften diese Namen bislang noch unbekannt sein. Huawei kann sich aber warm anziehen, doch auch Samsung, LG und andere bekannte Marken haben es in Europa demnächst schwerer. Es gibt mehr Konkurrenz und wieder mehr Bewegung im Markt, der zuletzt doch eher gesättigt schien. Im Zuge der Einführung von 5G wittern einige eine neue Chance, auch in den europäischen Märkten einen Fuß in die Tür zu kriegen.

Entscheidest du dich für ein neues Android-Smartphone, dann schau doch mal über den Tellerrand an Samsung und Huawei vorbei, was Xiaomi, Oppo, Vivo und OnePlus im Angebot haben. Mich persönlich freut es jedenfalls, dass die etablierten Namen wieder mehr Feuer von „Underdogs“ bekommen und zu neuen Innovationen gezwungen sind. Hoffen wir mal, dass Huawei irgendwann wieder fair mitkämpfen darf. Alle anderen chinesischen Hersteller haben uneingeschränkten Zugriff auf die Google-Apps.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.