Neue Elektro-Plattform für 2024 bringt 800 km Reichweite

Jeep-Wagoneer-S

STLA Large nennt sich die neue Elektro-Plattform von Stellantis, die der Konzern jetzt vorgestellt hat. Sie bringt einige gute Punkte mit sich. Sie ist für Fahrzeuge im D- und E-Segment vorgesehen, darauf soll „eine breite Palette kommender Fahrzeuge“ basieren. Bis 2026 sind acht Fahrzeuge geplant, darunter Dodge, Jeep, Alfa Romeo, Chrysler und Maserati.

Geplant sind Akkus mit 85 und 118 kWh, die maximale Reichweite soll bei 800 km (bei Limousinen) liegen. Je nach Preisbereich werden 400V oder 800V zum Einsatz kommen. Bei der Ladegeschwindigkeit gibt man maximal 4,5 kWh pro Minute an. Das wären mehr als 50 Prozent beim kleinen Akku in nur rund 10 Minuten am Schnelllader.

Beschleunigung auf 100 km/h im 2-Sekunden-Bereich

Wir sagen mal so, das ist eine sehr gute Basis für etwas größere Fahrzeuge und kommt hoffentlich sehr schnell bei den Volumen-Marken wie Peugeot und Opel unter. Ein großer Vorteil sei die hohe Flexibilität. damit die Plattform für unterschiedlichste Fahrzeuge eingesetzt werden kann. Aufgrund der Marken-Vielfalt von Stellantis scheint diese Plattform der richtige Weg zu sein.

Die legendären Marken von Stellantis werden die STLA Large-Fahrzeuge so anpassen, dass sie den Bedürfnissen und Wünschen ihrer Kunden bestmöglich entsprechen, von familienfreundlichen Fahrzeugen über Hochleistungsfahrzeuge bis hin zu leistungsstarken Gelände-4×4-Fahrzeugen und Luxusfahrzeugen.

Kein Wunder also, dass diese Plattform bei Maserati genauso gut reinpasst, wie bei einem Jeep oder Opel.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Neue Elektro-Plattform für 2024 bringt 800 km Reichweite“

  1. „Ladegeschwindigkeit gibt man maximal 4,5 kWh pro Minute an.“

    Die Einheit gefällt mir, damit kann ich dann 50km/h in 10 Minuten fahren! ;-)

    1. Na ja, jedenfalls sinnvoller als „km/h IN min“.
      Das entspricht einer Ladeleistung von 270kW. Ist vielleicht ungewöhnlich aber nicht falsch.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!