Neue Elektroauto-Technik „Uni Wheel“ benötigt weniger Platz und ist noch effizienter

Universal-Wheel-Drive-System

Ein neues Antriebskonzept könnte für Elektroautos mehrere Vorteile mitbringen und alte Bauweisen ablösen.

Hyundai und Kia haben ein neues System entwickelt, das in zukünftigen Elektroautos eingesetzt werden könnte. Dabei wird die Antriebstechnologie zu einem großen Teil in den Raum versetzt, der innerhalb des Rads heute ungenutzt ist bzw. nur die Bremse beinhaltet. Das neue System hat mehrere Vorteile, könnte aber teurer sein.

Einerseits wäre es deutlich effizienter, weil der Antrieb quasi direkt am Rad stattfindet. Andererseits wird sehr viel mehr Platz für das Auto frei, weil die Technologie von dem zentralen Punkt verschwindet, wo sie heute untergebracht ist. Es geht darum, den zentralen Motor zu beseitigen und „direkt ans Rad“ zu bringen.

Uni-Wheel

Noch ist die Entwicklung nicht abgeschlossen und das System ist nicht für die Massenfertigung fertig. Aber es könnte ein großer Schritt sein, gerade bei kleineren Autos mehr Platz für Akku und Innenraum zur Verfügung zu haben. Insgesamt ist schön zu sehen, dass es weitere gute Ideen gibt, Elektroautos noch besser zu machen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Neue Elektroauto-Technik „Uni Wheel“ benötigt weniger Platz und ist noch effizienter“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!