Die größte Schwäche der Playstation ist schon seit Jahrzehnten der dünne und klapprige Controller, doch mit der Playstation 5 soll auch dieser Punkt endlich angegangen werden. Jetzt hat Sony den Dualsense-Controller für die Playstation 5 vorgestellt. Nicht nur der Look ist ziemlich cool und erinnert ein wenig an Stormtrooper aus Star Wars, auch haptisch scheint man einen Sprung nach vorn zu machen. Der neue Controller wirkt deutlich massiver und dürfte daher erwachsenen Händen mehr schmeicheln. Wobei sich anhand von Fotos schwer sagen lässt, wie ein Controller in der Hand liegt.

Haptisches Feedback, bessere Haptik insgesamt

„Haben wir ein haptisches Feedback eingeführt, das eine Vielzahl von starken Empfindungen hinzufügt, die Sie beim Spielen spüren werden, z. B. die langsame Grobheit, ein Auto durch Schlamm zu fahren. Wir haben auch adaptive Trigger in die L2- und R2-Tasten von DualSense integriert, damit Sie die Spannung Ihrer Aktionen wirklich spüren können, wie wenn Sie einen Bogen ziehen, um einen Pfeil zu schießen.“

„Zum Beispiel mussten wir bei adaptiven Triggern überlegen, wie die Komponenten in die Hardware passen würden, ohne ihr ein sperriges Gefühl zu geben. Die Designer konnten dann die Linien zeichnen, wie das Äußere des Controllers aussehen und sich anfühlen würde, mit der Herausforderung, dass sich der Controller kleiner anfühlt, als er wirklich aussieht. Am Ende haben wir den Winkel der Handauslöser geändert und auch einige subtile Aktualisierungen am Griff vorgenommen.

Wir haben auch sorgfältig überlegt, wie wir eine lange Akkulaufzeit für den wiederaufladbaren DualSense-Akku aufrechterhalten und das Gewicht des Controllers so weit wie möglich reduzieren können, wenn neue Funktionen hinzugefügt werden.“

Den bisherigen Share-Button ersetzt man mit dem Create-Button, damit Nutzer ihr Gameplay in die Welt hinaus tragen können. Mehr Details dazu will das Team aber erst später verraten. Zudem verfügt der Dualsense-Controller über integrierte Mikrofone für Audiochats.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.