Qualcomm verbessert seinen In-Display-Fingerabdrucksensor und macht ihn erster Linie deutlich größer.

Fingerabdrucksensoren werden jetzt schon seit einer Weile direkt in die Smartphone-Displays integriert, doch überzeugen können nur die wenigsten Lösungen. Entweder ist der Bereich der Erkennung zu klein, die Erkennung zu langsam oder die Fehlerrate ist grundsätzlich zu hoch. 3D Sonic Max heißt die neuste Lösung von Qualcomm.

Mehr Fläche, mehr Finger

17-fach vergrößert hat man die Oberfläche, in welcher der Finger erkannt wird. Somit ist sogar möglich, dass sich der Nutzer mit zwei Fingern gleichzeitig authentifizieren muss. Das erhöht natürlich die Sicherheit. Außerdem lässt sich leichter der Bereich finden, wo die Finger erkannt werden können.

Weiterhin kann jeder Hersteller dieser Fingerabdrucksensoren von Qualcomm für die eigenen Geräte beziehen. Vielleicht ist auch Samsung im kommenden Jahr dabei und setzt auf den neuen 3D Sonic Max. Erste Hersteller günstiger Geräte gehen von diesen Sensoren aber schon wieder weg, die Kosten dafür scheinen zu hoch.

XDA

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.